ZENTRUM FÜR NEURORADIOLOGIE

Der Blick in das Innere des Schädels

Moderne Schnittbildgebung des Kopfes

Mit der CT- und MRT-Schnittbilddiagnostik wurde die neurologische Diagnostik revolutioniert, vor allem mit der MRT lassen sich das Gehirn und Nerven hochaufgelöst dreidimensional darstellen. Dadurch lassen sich Ursachen neurologischer Beschwerden wie beispielsweise Entzündungen, Infarkte, Narben oder Raumforderungen erkennen. Auch Erweiterungen (Aneurysmen) und Engstellen (Stenosen) der Gefäße können in der MR-Angiographie oft noch vor der Entstehung neurologischer Beschwerden risikoarm diagnostiziert werden.