Im April 2020 • München

Neuraradiologe Dr. med. Simon Schön verstärkt das Team von DIE RADIOLOGIE

München, 01. April 2020

Zuletzt (seit 2016) arbeitete Dr. Schön in der Abteilung für Neuroradiologie am Klinikum rechts der Isar der TU München und erwarb 2018 die Facharztbezeichnung für diagnostische Radiologie. Seit Ende 2019 wartet er auf die Prüfung zum Erwerb der Schwerpunktbezeichnung „Neuroradiologie“, aufgrund der Corona-Krise wurde der Termin kürzlich verschoben. Auch an der TU München lag der Fokus von Dr. Schön auf der Patientenversorgung und der Ausbildung von Studenten und jüngeren Kollegen. Als Beauftragter der Abteilung für QM und MPG-Angelegenheiten (Medizinproduktegesetz) übernahm Dr. Simon Schön zudem zahlreiche Zusatzaufgaben und war u.a. maßgeblich an der Inbetriebnahme eines intraoperativen MRT und CT beteiligt. Wissenschaftlich beschäftigte er sich unter anderem mit der Entwicklung moderner Methoden zur Bildgebung bei Multipler Sklerose und Hirntumoren.

Dr. med. Michael Röttinger von DIE RADIOLOGIE freut sich über den Wechsel von Dr. Simon Schön in sein Team: „Mit Dr. Simon Schön stärken wir weiter die Neuro-Radiologie in unserem Praxisverbund. Mit seiner Expertise ist er für unser gesamtes Team eine Bereicherung.“ Dr. Simon Schön wird schwerpunktmäßig in der neuroradiologischen Diagnostik praktizieren und hierzu insbesondere am Standort Münchner Institut für Neuroradiologie (MIN) aber auch an anderen Standorten des DIE RADIOLOGIEPraxisnetzwerks tätig sein.